Herzlich Willkommen in der
       Grundschule Wellesweiler
 

Pressebericht

„Sehen und gesehen werden“ - so lautet das Motto für das  Schulwegtraining der ersten Klassen der Grundschule Wellesweiler. Die Einschulung ist für jedes Kind ein Schritt in einen neuen Lebensabschnitt. Eine besondere Herausforderung stellt der Schulweg insbesondere in der dunklen Jahreszeit dar.

Jedes Jahr werden alle Einschüler im Schulbezirk Neunkirchen von den Verkehrssicherheitsberatern der Zentralen Verkehrspolizeilichen Dienste,  Mareike Wettmann und Karl Heinz Groß , beschult.

Seit vielen Jahren unterstütz die Sparkasse Neunkirchen die Aktion mit kleinen Geschenken für die Schulneulinge. In diesem Jahr brachte Silke Schiestel von der Sparkassenfiliale in Wellesweiler den Kindern Reflektormäuse mit, welche an Jacke oder Ranzen befestigt werden. Die kleinen Plüschtiere leuchten sobald sie zum Beispiel von Autoscheinwerfern angestrahlt werden und tragen somit zur verbesserten Sichtbarkeit der Kinder auf ihrem Schulweg bei. Nicht nur die Mäuse, auch die Augen der Schüler strahlten beim Anblick der kleinen Tierchen und die Kinder freuten sich sogleich auf das anstehende Schulwegtraining.

Zuerst besprach Polizeikommissarin Mareike Wettmann in der Theorie die Teilnahme am Straßenverkehr. Einige wichtige Punkte waren zum Beispiel das Verhalten am Zebrastreifen , das sichere Überqueren einer Straße oder besseres Sehen und Gesehenwerden.

Mit den reflektierenden Leibchen, die jedes Jahr vom ADAC verteilt werden, ging es dann für die Schulneulinge der Grundschule Wellesweiler zum Üben in den Realverkehr.

Quelle: Wochenspiegel, Ausgabe: 21.12.2016