Herzlich Willkommen in der
       Grundschule Wellesweiler
 

Unsere Schule

Unser heutiges Schulgebäude wurde am 05.09.1961 eingeweiht und beher- bergte anfangs nur die evangelischen Schülerinnen und Schüler des Ortes. Die katholischen Klassen waren zur damaligen Zeit noch im benachbarten Pesta-lozzischulhaus untergebracht. 

Ursprünglich war an beiden Schulstandorten eine Volksschule eingerichtet, in der die Kinder von der 1. bis zur 8. Klasse unterrichtet wurden. Erst am 01.08.1970 wurde mit der Neuorganisation der saarländischen Volksschulen eine Aufteilung in Grund- und Hauptschulen eingeführt und die konfessionelle Trennung aufgehoben. Seit diesem Zeitpunkt befinden sich alle Wellesweiler Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 in den heutigen Räumen unserer Schule. Die Grundschule Wellesweiler war ins Leben gerufen!

In den Anfangsjahren waren bis zu 20 Klassen in der Grundschule Welles-weiler untergebracht. Den Höhepunkt erlebte die Schule mit 685 Schülerinnen und Schülern im Schuljahr 1973/74. Damals war unsere Schule vierzügig (555 GrundschülerInnen) und es gab zudem noch 4 Vorschulklassen mit insgesamt 130 Kindern. Seit dieser Zeit sind die Schülerzahlen rückläufig: Aus dem ehemals vierzügigen System entwickelte sich ab dem Schuljahr 1976/77 die Dreizügigkeit. Ein erneuter starker Rückgang der Schülerzahlen ist seit dem Schuljahr 2007/08 zu verzeichnen, so dass wir heute nur noch 2 Klassen pro Jahrgangsstufe haben. Seit dem Schuljahr 2016/17 sind die Schülerzahlen weiter rückläufig, so dass unsere Klassen immer kleiner werden und wir um die Zweizügigkeit unserer Schule bangen müssen!

Seit dem Schuljahr 2010/11 arbeiten Lehrkräfte unserer Schule mit Erziehe-rinnen der ortsansässigen Kindergärten im Zuge einer Kooperation zusam- men. Am großen Kooperationsmodell des Bildungsministeriums beteiligen wir uns seit dem Schuljahr 2013/14.

In den Räumen der heutigen Grundschule Wellesweiler waren ursprünglich ein Lehrschwimmbecken, eine Zweigstelle der Stadtbücherei Neunkirchen und ein Schulkindergarten niedergelassen. All diese Einrichtungen mussten aber im Laufe der Zeit aus unterschiedlichsten Gründen weichen.

Eine Nachmittagsbetreuung gibt es schon seit den 70er Jahren in unserer Schule: Im Jahr 1975 wurde zunächst ein städtischer Hort eingerichtet, der bis zum Sommer 2013 geöffnet war. Zum 01.08.2009 wurde unsere Schule aber auch zugleich eine Freiwillige Ganztagsschule unter Trägerschaft der AWO und später des Diakonischen Werkes. Für die Dauer von 4 Schuljahren hatten die Eltern unserer Schule also die Wahl zwischen Hort oder FGTS. Ein Teil unserer Kinder wurde in der einen, ein anderer Teil in der anderen Einrichtung betreut. Seit dem Schuljahr 2013/14 gibt es nur noch eine Betreuungsmöglichkeit, die FGTS. Wir nehmen seitdem am Modell Schule/ Jugendhilfe teil; Träger ist die Stadt Neunkirchen. Unsere FGTS ist heute in den neu eingerichteten Räumlichkeiten in unserem Untergeschoss unterge-bracht. Dort stehen zwei Gruppenräume, ein Ruheraum, eine Cafeteria und ein Personalraum zur Verfügung.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder kleinere und größere Baumaßnahmen an der Grundschule Wellesweiler. So wurden z. B. im Jahr 2011 neue Fenster eingebaut, die energetische Sanierung der Südostseite durchgeführt und erste Maßnahmen zur Schulhofneugestaltung umgesetzt. Im Schuljahr 2014/15 wurde mit der Erneuerung der Fußböden in den Klassen- sälen begonnen. Außerdem hat der Schulträger Schallschutzdecken in den Fluren eingesetzt; der Einbau von Brandschutztüren ist im Kalenderjahr 2015 geplant. In Eigenregie hat unser Kollegium mit Unterstützung des Hausmeis- ters Verschönerungsmaßnahmen im Foyer vorgenommen. Außerdem haben wir mit den Kindern eine Projektwoche zum Thema ”Unsere Schule soll bunter werden” durchgeführt. Nachdem der Schulträger in den Sommerferien 2015 unsere Schulflure gestrichen hat, gestalteten wir anschließend die Flure bunt und thematisch. Im Frühjahr 2016 wurde dann mächtig in den Brandschutz investiert, denn wir bekamen im ganzen Haus Brandschutztüren.